Mittwoch, 26. Februar 2014

Vorlesewettbewerb (2014)

Der Vorlesewettbewerb der Stadt Greifswald

Am Samstag, dem 22.02.2014, war ein sehr wichtiger Tag für mich. Ich hatte an der IGS "Erwin Fischer" den Lesewettbewerb der 6. Klassen gewonnen und mich damit für den Stadtausscheid, der in der Stadtbücherei Greifswald stattfand, qualifiziert. Ich hatte das Buch "Anton taucht ab" dafür ausgewählt. 
Ich kam in der Bücherei an und wurde gleich in den Gewölbekeller geleitet. Ich war die erste, die dort ankam. Es waren 4 Teilnehmer (drei Mädchen und ein Junge). Die Schulen IGS "Erwin Fischer", die Martinschule, die Regionale Schule "Caspar David Friedrich" und die Arndtschule haben jeder einen Vertreter geschickt. Dann wurde es spannend: Die Reihenfolge der Vorleser wurde ausgelost. Ich war die letzte. Es waren sehr interessante Bücher. Als alle fertig waren mit ihrem eigenen Text, kam der Fremdtext. Dieses mal war es aber so, dass nun der vierte Leser begann. Also war ich die Erste mit dem Fremdtext. Das Buch hieß: "Leo und das ganze Glück". Als wieder alle fertig waren, wollte die Jury sich zehn Minuten beraten.
Und sie beraten, und beraten und beraten... Ich dachte, es wäre eine halbe Stunde. Doch dann war es soweit! Die Siegerehrung.
Eine Frau aus der Jury sagte, dass es eine sehr schwere Entscheidung war. Sie sagte auch: "Es kann nur einer nach Schwerin und das ist Rosa!"
Rosa Hirt, Klasse 6b